Mit 5 mächtigen Schritten zu neuer Freiheit

By Ramin Raygan 4 Jahren agoNo Comments

Wusstest Du, dass Schuldzuweisungen und Schuldgefühle mit die größten Blockaden sind, die uns das Leben schwer machen? Sie nehmen nicht nur einen geistigen Platz im Kopf, sondern vielmehr einen Platz im Herzen ein. Diese starke, negative Besetzung, raubt jedem Menschen enorme Kraft für neues, tiefreichendes Glück. Doch es gibt einen Ausweg – sogar einen extrem befreienden Ausweg!

Warum Schuldzuweisungen Dich vom Glücklichsein abhalten

Vielleicht konntest Du bereits in den letzten beiden Artikeln erkennen, wie mächtig das Ganze ist (zudem es zahlreiche Studien bestätigen). Und womöglich ist Dir klar geworden, wie lästig solche Blockaden auch in Deinem Alltag wirken können. Trotzdem zeigt sich in der Coachingpraxis, wie schwer sich die Meisten damit tun, davon loszulassen. Sie sagen dann oft: „Wieso soll ich … verzeihen, wenn sie bzw. er mir doch so viel angetan hat?“

Die Antwort ist offensichtlich: Weil Du mit dem Ballast durchs Leben gehst. Die von Dir beschuldigte Person macht sich wahrscheinlich schon seit Längerem nichts mehr daraus. Was hast Du davon, an Etwas festzuhalten, wenn es hauptsächlich Dich und Deine Zukunft belastet und dem Anderen völlig egal ist? Wer läuft schon gerne länger mit Verletzungen herum, als er muss???

Lass uns zu den 5 erlösenden Schritten einer neuen Freiheit kommen:

1. Treffe die eindeutige Entscheidung, endlich von Schuldgefühlen loszulassen!

Wenn Du das nur halbherzig des Verstandes und der Logik wegen tun willst, hat das zu wenig Kraft. Es kommt darauf an, es wirklich aus tiefstem Herzen zu wollen.

2. Sei empathisch!

Einfühlungsvermögen ist vielleicht der schwerste Punkt. Versetze Dich in die Lage des Anderen. Versuche es nicht nur, sondern erfahre, was die Person dazu bewogen haben könnte, sich so zu verhalten. Ich weiß aus eigener Erfahrung, wozu ich Dich hier motivieren möchte. Das kann zwar Unverständnis hervorrufen, doch bedenke: „Jeder Mensch hat seine Geschichte!“ Irgendetwas, vielleicht ein wesentlicher Teil der Kindheitsprägung des Menschen, plus viele Erlebnisse desjenigen haben dazu geführt, dass sich die Person so verhalten hatte.

3. Schreibe einen Vergebensbrief (den Du nicht einmal abschicken musst)!

Hier schreibst Du Dir die relevanten Ereignisse Punkt für Punkt von der Seele. Wichtig dabei ist, schreibe ihn sachlich. Lasse möglichst alle Bewertungen aus dem Brief. Beschreibe, am besten aus der Sicht eines objektiven Beobachters, was geschah und welche Gefühle das in Dir ausgelöst hat. Beende jeden Punkt mit: „Weil ich das Geschehene nicht mein ganzes Leben mit mir herumtragen will, lasse ich jetzt endlich davon los!“
Nimm diesen Brief von Zeit zu Zeit immer wieder hervor, lies ihn in Ruhe und Klarheit und ergänze den Text gegebenenfalls mit dem, was Dir noch dazu einfällt, bis schließlich die Szenarien vollkommen abgeschlossen sind.

4. Entscheide über den weiteren Verlauf der Beziehung!

Du bestimmst in diesem Schritt, wie der Werdegang sein wird. Du kannst die Person mit Vorsicht genießen, sofern Du auf das freundschaftliche Verhältnis nicht verzichten möchtest. Oder verabschiede Dich von diesem Menschen gänzlich. Wenn Du diesen Menschen nicht total aus Deinem Leben entlassen kannst, weil es z.B. ein Arbeitskollege oder ein Familienangehöriger ist, definiere den Umgang mit der Person neu.

5. Sage Dir immer wieder: „Er / Sie hat es nur so gelernt!“

Diesen Glaubenssatz kannst Du von nun an immer dann wiederholen, wenn Dir das Erlebnis wieder in den Sinn kommt. Diese Worte sind sehr mächtig, wenn Du sie aufrichtig meinst. Nutze diese Worte, um das Loslassen einzuleiten. Wenn Du erst einmal erlebt hast, wie stark dieser Glaubenssatz ist, wirst Du ihn wahrscheinlich, wie so viele, die diesen Prozess durchlaufen haben, lieben.

Verzeihen ist von unschätzbarem Wert. Von nun an hast Du eine Anleitung, mit der Du Dich von Ballast befreien kannst, der Dir sonst in der Zukunft immer wieder auf die Füße fallen kann.

Wie sich das dann anfühlen kann, wenn Du wieder mit dem Thema in Berührung kommst? Als ob Du Gewichte aus dem Korb Deines Heißluftballons wirfst, aufsteigst, hinter einer düsteren Bergwand emporsteigst und von der warmen Sonne geküsst wirst. Solche Gefühle können sich selbst aus Traumata heraus für Dich entwickeln. Und ich weiß genau, wovon ich schreibe ☺

Je mehr Du diesen Weg beherzigst und umsetzt, umso mehr Steine purzeln aus dem Schuldsack Deines Lebens. Wenn Du Bedenken oder bereits gute Erfahrungen damit gemacht hast, teile sie uns doch einfach mit. So unterstützt Du auch die Heilung von Anderen.

In Balance leben
– Ramin Raygan

Category:
  Glücksmomente
this post was shared 0 times
 000
About

 Ramin Raygan

  (59 articles)

Als Lebens- und Unternehmensberater arbeitet Ramin Raygan seit über 13 Jahren mit Menschen, die glücklich erfolgreicher sein wollen. Bei seinen Recherchen zum Thema Glück entwickelte er die wirkungsvolle 13-Schlüssel-Methode.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

siebzehn + dreizehn =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen