Gute Vorsätze für das neue Jahr 2015? Hier sind 5 Tipps

By Ramin Raygan 6 Jahren agoNo Comments

Wir nähern und dem Jahresende. Zumindest in Berlin rennen Viele um Ihre letzten Aufgaben zu erledigen, damit sie quasi in die Weihnachtstage reinfallen können.

Gute Vorsätze für das neue Jahr 2015: Zukunftsfrust oder Neujahreslust?

Kurz ein paar Tage entspannen und dann beginnt auch schon 2015. Es gibt wohl kaum einen Tag in unserem Land, an dem sich mehr Menschen etwas Neues, Ziele oder gute Vorsätze vornehmen. Leider sind statistisch gesehen 92% aller guten Vorhaben bereits am 31. Januar wieder hinfällig. Auch interessant hierbei ist, dass es sich oftmals, oder gar zu einem Großteil um die alten Vorsätze aus dem letzten Jahr handelt, die noch nicht erreicht wurden – als würde man ein Mantra leiern, an das man gar nicht mehr glaubt. Aber zum 01.01. fängt man erst mal damit an.

Wie steht es um Dich? Hast Du denn Zukunftslust, oder eher Zukunftsfrust? Freust Du Dich auf das neue Jahr 2015? Bist Du zufrieden mit dem Alten? Was genau sind Deine Ziele für 2015? Dies ist ein guter Zeitpunkt, um in Besinnlichkeit zwischen den Feiertagen darüber nachzudenken.

Gute Vorsätze für das neue Jahr 2015? Hier ein paar Tipps:

  1. Nimm Dir etwas zu schreiben, am besten Papier und Stift (denn Dateien verlieren sich oftmals „irgendwo da ganz hinten auf der Festplatte“).
  2. Benutze die SMART-Formel: Setze dir Spezifische, Messbare, Attraktive, Realistische, Zeitbezogene Ziele.
  3. Frage Dich, was nach dem Erreichen deines Zieles anders sein wird, als in der Vergangenheit (Damit kannst Du genau visualisieren, wie Dein gewünschter Zielzustand aussehen soll und du motivierst Dich gleichzeitig mit diesem lebendigen Bild Deiner Zukunft).
  4. Ökologie-Check: Prüfe, was Du durch das Erreichen deines Zieles vielleicht verlieren würdest, woran Du noch festhältst. Mit anderen Worten: Was könnte Dich davon abhalten, Deine Ziele zu erreichen? Welche Faktoren Deines Lebens werden sich auf dem Weg zum Ziel verändern? Und vielleicht am wichtigsten: Welche – dir wichtigen – Personen könnten sich von Deinem Ziel verletzt/gekränkt/abgestoßen fühlen?
  5. Motive: Frage Dich: „Wofür willst Du Dein Ziel erreichen?“ Ist es zum Beispiel für Dein Ego, für die Förderung der Humanität oder um einen gewünschten Lebensstandard zu erleben. Was ist die übergeordnete Motivation für Dich?

So ließe sich die Liste der guten Vorhaben immer weiter detaillieren, bis es Dich kristallklar anspringt, eine Magie erreicht hat, die so groß ist, dass dein kybernetischer Zielsuchmechanismus (also Dein Unterbewusstsein) so aktiv wird, dass die Transformation nahezu von alleine gelingt.

Wie dem auch sei. Dies ist jetzt erst einmal der letzte Artikel in diesem Jahr. Ich bin dann mal weg, ab in den Süden. Und wenn ich wieder da bin, gibt es wieder frische, lebensbejahende Inspirationen und Motivation.

Bei Allem bedenke immer eins:

In Balance leben
– Ramin Raygan

Category:
  Glücksmomente
this post was shared 0 times
 000
About

 Ramin Raygan

  (59 articles)

Als Lebens- und Unternehmensberater arbeitet Ramin Raygan seit über 13 Jahren mit Menschen, die glücklich erfolgreicher sein wollen. Bei seinen Recherchen zum Thema Glück entwickelte er die wirkungsvolle 13-Schlüssel-Methode.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

7 − drei =

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen